osterreich

Verkaufserfolg in Second Life gesucht

In Allgemein on Juni 5, 2007 at 4:04 pm

BUSINESS-WETTBEWERB PRäMIERT GESCHäFTSIDEEN FüR VIRTUELLE WELTEN

Die Unternehmensberatung
McKinsey hat den Startschuss für den nach eigenen Angaben ersten
internationalen Business-Building-Wettbewerb in der virtuellen Welt
gegeben. Ab sofort können sich Interessierte unter
http://vvc.mckinsey.com anmelden. In Teams von drei bis sechs
Teilnehmern sollen Studierende und sogenannte Young Professionals im
Alter von 25 bis 35 Jahren aus aller Welt zukunftsfähige
Geschäftsideen entwickeln und auf Second Life verwirklichen. Den
Siegerteams winken Sachpreise, Business-Trainings im Wert von 20.000
Dollar sowie ein Karriere-Coaching durch McKinsey.

„Das Besondere an der Virtual Venture Competition ist, dass die
Teilnehmer im Gegensatz zu herkömmlichen Planspielen ihre Ideen
unter nahezu realen Bedingungen umsetzen müssen“, erklärt
McKinsey-Kommunikationschef Rolf Antrecht im Gespräch mit
pressetext. Gemeinsam mit den Teilnehmern will das Unternehmen
dadurch herausfinden, welche Geschäftsmodelle in der virtuellen Welt
Zukunftspotenzial haben. „Uns interessieren besonders
außergewöhnliche Konzepte, die nicht nur in Second Life
funktionieren, sondern das Potenzial haben, auch in anderen
virtuellen Welten erfolgreich zu sein“, sagt Christoph Glatzel,
McKinsey-Partner und verantwortlich für den Wettbewerb.

Die Vorschläge werden auf Kreativität, Innovation und Umsetzbarkeit
geprüft. Erweist sich der Geschäftsplan hinsichtlich Idee,
Strategie, Marktanalyse, Marketingkonzept und Finanzplan als solide,
erhalten die Gründerteams das erforderliche Startkapital. Eine
Zusatzfinanzierung aus privaten Mitteln ist nicht erlaubt, um allen
Teilnehmern die gleichen Startbedingungen zu gewährleisten. Jedem
Team stehen laut Antrecht bis zu 40.000 Linden-Dollar – der
offiziellen Währung in Second Life – zur Verfügung. Die gewählte
Höhe der Anschubfinanzierung hat allerdings Auswirkungen auf die
Bewertung. „Wer das Maximum des Startkapitals in Anspruch nimmt, für
den liegt die Messlatte natürlich höher“, betont Antrecht gegenüber
pressetext.

Insgesamt haben die Teams 45 Tage Zeit für den Aufbau und die
Realisierung ihrer Geschäftsidee in Second Life. Danach stellen die
erfolgreichsten Teams ihre Geschäftsmodelle bei einer von drei
Analystenkonferenzen Experten aus der Wirtschaft vor. Entscheidend
ist dabei aber nicht allein der wirtschaftliche Erfolg. Gewürdigt
werden McKinsey zufolge vor allem das langfristige Erfolgspotenzial
eines Konzepts sowie die unternehmerische Leistung des Teams. Das
Finale der besten sechs Teams geht Ende des Jahres in Kitzbühel
über die Bühne. Die Teilnehmer können ihr Unternehmen übrigens
nach dem Ende des Wettbewerbs fortführen. Die Startup-Finanzierung
muss nicht zurückgezahlt werden, versichert McKinsey in einer
entsprechenden Aussendung.

Advertisements
  1. Dudenratgeber "Reden halten – leicht gemacht"

    JETZT IN NEUER AUFLAGE ERSCHIENEN: DER DUDENRATGEBER “REDEN HALTEN
    – LEICHT GEMACHT” Im richtigen Augenblick die richtigen Worte zu
    finden, ist nicht
    immer einfach.
    Gerade wer sich auf beruflicher oder
    gesellschaftlicher Ebene wie zum Beisp…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: