osterreich

Afrika kommt unter die Räder

In Allgemein on Juni 8, 2007 at 3:58 pm

AFRIKA , der ausgenutzte Erdteil.

World Vision warnt: 1500 Kinder werden täglich vom Aids-Virus
angesteckt

Wien – Globalisierungsgegner werden niedergeknüppelt, Not
und Unrecht in Entwicklungsländern negiert, 15 Millionen Aidswaisen
ignoriert. Der G8 Gipfel der Wirtschaftsmächte hatte es in der Hand, zumindest die
Traumatisierung einer ganzen neuen Generation in Afrika zu
verhindern. Es ist ein Skandal, dass jeden Tag 1500 Kleinkinder vom
AIDS-Virus angesteckt werden, weil die Mütter keinen Zugang zu
Verhütungsmaßnahmen und Therapien haben! Mit den Kinderpatenschaften fördert World
Vision Österreich auch die Aids-Prävention und hilft Aids-Waisen.
Leider hat der G8 Gipfel in dieser Richtung nicht genug gebracht.

Die meisten Neugeborenen, die mit dem HI-Virus infiziert sind,
haben sich über die Mutter angesteckt. Mit der Verhütung der
Mutter-Kind-Übertragung würden nicht nur Millionen von Kindern vor
dem Virus geschützt, sondern weitere Millionen Kinder vor Verwaisung
bewahrt.

World Vision verweist auf Schätzungen von UNAIDS, wonach die
G8-Staaten bis 2010 rund eine Milliarde Euro verfügbar machen müssen,
damit das UN-Ziel erreicht wird, die Mutter-Kind-Übertragung bis 2010
um 50% zu reduzieren. Alleine der G8 Gipfel in Heiligendamm verschlang 100
Millionen Euro!

Lifeball

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: