osterreich

1,5 Mio. Österreicher auf Urlaubsreisen nicht versichert

In osterreich on Juli 30, 2007 at 12:18 pm

Waldbrände in Italien und Griechenland zeigen auf: Viele
Österreicher reisen ohne entsprechenden Versicherungsschutz in
den Urlaub!

Wien – Klimakatastrophen machen auch vor Urlaubern nicht
Halt. Wenn es rings um den idyllischen Urlaubsstrand plötzlich brennt
– wie aktuell in Italien und Griechenland – oder der Urlaubsort von
Wassermassen überflutet wird – wie in England – kann eine
Reiseversicherung der ent-scheidende Rettungsanker in der Not sein.

Was tun, wenn auf Reisen etwas passiert? Dr. Martin Sturzlbaum,
Vorstandsvorsitzender der Europäischen Reiseversicherung:“Am besten,
der Urlauber ruft den Notfallservice der Europäischen an. Wir kümmern
uns umgehend darum, dass der Versicherte ins Spital oder nach Hau-se
kommt. Die Europäische sorgt für alles, was mit dem Transport ins
Krankenhaus und gegebenenfalls nach Hause, Reisegepäckschäden, etc.
zusammenhängt – wenn der Urlauber einen Komplett-Schutz oder einen
Reise-Schutz der Europäischen Reiseversicherung abgeschlossen hat.“

Was ist im Fall von Waldbränden in der Reiseversicherung genau
gedeckt? Von der Versicherung gedeckt sind der Rettungstransport in
das Krankenhaus, ambulante Arztkosten, Krankenhausaufenthalt und,
wenn notwendig, der Heimtransport nach Österreich mit Hubschrauber
oder AmbulanceJet (z.B. in eine Spezialklinik für
Hauttransplantationen) bis zu 220.000 Euro. Das Reisegepäck wird bei
Vernichtung oder Beschädigung bis 2.000 Euro ersetzt. Kommt es zum
Reiseabbruch, sind bei Naturkatastrophen die Extrarückreisekosten
gedeckt, wenn die körperliche Sicherheit des Versicherten konkret
gefährdet ist und dadurch die Fortsetzung der Reise unmöglich wird.
Für den Fall von Dauerinvalidität ab 50 Prozent erhält der
Versicherte eine Entschädigung von 40.000 Euro.

1,5 Millionen Österreicher reisen ohne Versicherungsschutz 3,4
Millionen Österreicher buchen ihre Haupt- und Kurzurlaubsreisen
direkt und nicht über Reisebüros. Davon genießen 1,9 Millionen
Versicherungsschutz über Kreditkarten und Schutzbriefe, aber 1,5
Millionen Österreicherinnen und Österreicher haben auf Reisen
überhaupt keinen Versicherungsschutz. Ihnen ist nicht bewusst, wie
wichtig das ist. „Nur rund 60 Prozent der Österreicher sind auf ihren
Urlaubsreisen versichert“, informiert Dr. Martin Sturzlbaum,
Vorstandsvorsitzender der Europäischen Reiseversicherung. Wer vor
Antritt seiner Urlaubsreise entsprechend vorsorgt, erspart sich aber
im Schadensfall große Probleme und hohe Kosten.

Jahresreiseversicherung kostet im Vergleich zur Reise nur wenige
Euros Eine Jahresreiseversicherung bietet auf allen In- und
Auslandsreisen jeweils bis zu 42 Tage vollen Versicherungsschutz.
Neben dem Komplett-Schutz, der auch die Stornoversicherung
einschließt, steht der Reise-Schutz in verschiedenen Kombinationen
von Gepäck- sowie Unfall- und Krankenschutz zur Verfügung. Die
Jahres-Prämien sind ab 39 Euro nach Leistungsumfang gestaffelt.

Die günstige Jahres-Reiseversicherung der Europäischen ist in allen
140 Geschäftsstellen und bei jedem Kundenbetreuer der Generali
Versicherung AG sowie in vielen Reisebüros, bei Versicherungsmaklern
und unter www.europaeische.at erhältlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: