osterreich

In-Game Werbung: Videospielen messbar machen

In osterreich on Juli 30, 2007 at 12:10 pm

MARKTFORSCHUNG SOLL WERBEUMSATZ STEIGERN

Die Zeit vor der Konsole soll künftig gemessen werden
New York – Mit Hilfe eines neuen
Marktforschungsinstruments soll der Videospielsektor endgültig für
die Werbewirtschaft erschlossen werden. Das von Nielsen
http://www.nielsen.com entwickelte System mit dem Namen Gameplay
Metrics ermöglicht die exakte Messung der Nutzungsdauer von
Videospielen. Diese Daten könnten Spieleherstellern helfen, Werbung
in ihren Produkten zu verkaufen. Es gäbe große Nachfrage nach neuen
Werbemöglichkeiten, aber Videospielen müsse zuerst quantifiziert
werden, erklärt Jeff Herrmann vom Marktforschungsunternehmen
Nielsen.

Insgesamt 12.000 US-Haushalte beziehungsweise 33.000 Menschen nehmen
an der Messung teil. Die Testpersonen werden mit dem sogenannten
People Meter ausgestattet. Dieses Gerät erkennt das Audiosignal
eines Videospiels und gleicht es mit der Datenbank von Nielsen ab.
"Es gibt ähnliche Systeme in der Radioforschung", erklärt der
Kommunikationsforscher Helmut Scherer gegenüber pressetext. In der
Schweiz komme eine Uhr als Messgerät zum Einsatz. "Das Audiosignal
wird kodiert aufgezeichnet und anschließend zusammen mit dem
Vergleichssignal ausgewertet", so Scherer.

Werbung in Spielen funktioniert ähnlich wie in Filmen. Publisher
verkaufen Werbeflächen in den künstlichen Spielewelten an Firmen,
die dadurch die Spieler erreichen. Vor allem der aufstrebende
Onlinesektor könnte sich als lukrativ herausstellen. Hier haben
Unternehmen die Möglichkeit, ihre Werbung dynamisch zu gestalten und
jederzeit über das Internet zu aktualisieren. Bisher ist der
Werbemarkt mit 55 Mio. Dollar Jahresumsatz noch vergleichsweise
klein, könnte allerdings in den nächsten fünf Jahren auf bis zu
800 Mio. Dollar wachsen, vermuten Analysten.

Erste, umfassende Ergebnisse zu einzelnen Spielen würde es erst im
Herbst geben, erklärt Herrmann. Zur allgemeinen Nutzung der Konsolen
gibt es bereits detaillierte Zahlen. So konnte Sonys Playstation 2 im
Juni 2007 insgesamt 42 Prozent der Spielzeit für sich verbuchen,
während die neue Playstation 3 mit lediglich 1,5 Prozent hinter Xbox
360 (8 Prozent) und Nintendo Wii (4 Prozent) zurückliegt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: