osterreich

Samsung bringt 30-Zoll-Monitor mit DisplayPort-Anschluss

In osterreich on Juli 30, 2007 at 12:07 pm

DVI-NACHFOLGER VERFüGT üBER BANDBREITE VON 10,8 GIGABIT PRO SEKUNDE

Samsung bringt 30-Zoll-Monitor mit neuer Videoschnittstelle
Seoul – Der Elektronikkonzern Samsung
http://www.samsung.com hat den ersten Computerbildschirm mit dem
neuen Monitor-Anschluss "DisplayPort" angekündigt. Der Nachfolger
des DVI-Anschlusses (Digital Video Interface) wurde in der ersten
Spezifikation vor einem Jahr von der VESA (Video Electronics
Standards Association) http://www.vesa.org veröffentlicht. Der
Vorteil der neuen Verbindung liegt in einem deutlich höheren
Datentransfer als beim derzeit üblichen DVI. Der 30 Zoll große
Bildschirm soll im zweiten Quartal 2008 auf den Markt kommen.

DisplayPort ist ein universeller Verbindungsstandard für die
Übertragung von Bild- und Tonsignalen. Zum Einsatz soll die
Schnittstelle beim Anschluss von Bildschirmen sowie Fernsehgeräten
an Computer, DVD-Player und ähnliche Geräte kommen. DisplayPort
wurde entworfen, um den Umstieg auf digitale Schnittstellen und die
damit verbundene höhere Anzeigequalität zu beschleunigen. Darüber
hinaus soll der Anschluss – er erinnert an einen USB-Stecker –
weniger Platz benötigen und sich daher für tragbare Geräte eignen.
Durch eine DisplayPort-Leitung werden 2,7 Gigabit pro Sekunde (Gbps)
übertragen. Mit insgesamt vier Leitungen stehen also im Endeffekt
10,8 Gbps zur Verfügung. Der Anschluss ist in der im April
verabschiedeten Version 1.1 über einen Adapter kompatibel zu DVI
sowie HDMI und unterstützt unter anderem auch die Verschlüsselung
mittels HDCP 1.3.

"Samsung ist der erste LCD-Hersteller, der einen Bildschirm mit dem
neuen DisplayPort produzieren wird", meint Brian Berkeley,
Vizepräsident der LCD-Sparte bei Samsung. Allerdings ist Samsung
hierzu gewissermaßen verpflichtet, zumal das Unternehmen der
größte Treiber der DisplayPort-Schnittstelle ist. Obwohl die
Technologie noch nicht marktreif ist, hätten bereits viele
Hersteller Interesse an der neuen Schnittstelle bekundet. Daraufhin
habe man die Entwicklung vorangetrieben, so Berkeley. Der nun
angekündigte 30-Zoll-Monitor hat eine Auflösung von 2560 mal 1600
Pixel und kann mit einer Farbtiefe von zehn Bit über eine Milliarde
Farben darstellen. Für die dabei entstehenden Datenmengen ist auch
ein verbesserter Videoanschluss notwendig. Theoretisch würde man
dafür insgesamt drei DVI-Schnittstellen benötigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: