osterreich

Sponsoren kehren Tour de France den Rücken zu

In Sport on Juli 30, 2007 at 12:20 pm

ADIDAS, SKODA UND T-MOBILE üBERLEGEN AUSSTIEG

Dopingskandale verjagen die Sponsoren

Bonn – Die Sponsoren Adidas
http://www.adidas.de/ und T-Mobile http://www.t-mobile.de/
erwägen einen Rückzug aus der Tour de France. Nachdem die Kette von
Dopingskandalen nicht abreißt, erwägt der Sporthersteller Adidas
2008 nicht mehr als Förderer der Tour de France aufzutreten. „Adidas
bezieht eindeutig Position gegen Doping im Sport. Dementsprechend
befassen wir uns derzeit sehr ernsthaft mit dem Ausstieg aus unseren
Sponsoring-Aktivitäten“, heißt es von Adidas gegenüber pressetext.

Die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile wird nach dem Ende der Tour
darüber beraten, ob sie weitermachen wird. „So lang nichts
Außergewöhnliches mehr auf der Tour passiert, wird das Team die
Tour bis zum Ende fahren“, sagt Christian Frommert, Leiter der
Sportkommunikation der Deutschen Telekom. Wie
ernst die Skandale genommen werden, zeigt die Aussage eines
T-Mobile-Unternehmensvertreters, den das Wall Street Journal zitiert:
„Der jüngste Dopingtest ist eine harte Probe für den Sport und für
uns. Es ist ein harter Schlag gegen das Anti-Doping-Programm“.

Das deutsche Mobilfunkunternehmen macht für das 29-köpfige Radteam
der Tour de France laut Schätzungen jährlich zwölf Mio. Euro
locker. Zusätzlich spendete T-Mobile eine halbe Mio. Euro an die
Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) http://www.nada-bonn.de/ .

Handys

Sportartikel

Wife Sport

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: