osterreich

Amazon steigt bei Online-Musikdienst AmieStreet ein

In Music, musik on August 6, 2007 at 1:34 pm

Innovative PREISPOLITIK: SONGS STARTEN BEI NULL CENT!

Songs werden nach Popularität bezahlt

Amazon
http://www.amazon.com beteiligt sich an der US-Musikwebseite
AmieStreet http://amiestreet.com . Bei dem im vergangenen Oktober
gestarteten Online-Service werden die Preise der einzelnen Songs je
nach Popularität der Künstler festgelegt. Amiestreet steht jedem
offen, der daran interessiert ist, sein Musik über die Webseite zu
vertreiben. Zu Beginn startet ein Track jeweils bei null Cent. Danach
legen die User mit ihren Downloadaktivitäten fest, zu welchen Preisen
ein Song verkauft wird. Der maximale Preis pro Song beträgt 98 Cent,
berichtet Reuters.

„Die Idee, dass die Kunden direkten Einfluss auf die Songpreise
haben, ist ein interessanter und innovativer Zugang zum Verkauf von
digitaler Musik“, meint Jeff Blackburn, Senior Vice President für
Geschäftsentwicklungen bei Amazon. Details über die Investitionen
in AmieStreet sind bisher nicht bekannt. Neben Amazon beteiligen sich
in einer ersten Finanzierungsrunde noch weitere, private Anleger. Im
Frühling hatte Amazon angekündigt, zum Ende dieses Jahres einen
eigenen Music-Store im Netz eröffnen zu wollen.

AimeStreet verdient den Großteil seines Geldes über
Umsatzbeteiligungen aus den Musikverkäufen. Laut eigenen Angaben
gehen 70 Prozent vom Preis eines Songs an den dahinter stehenden
Künstler.

Musikshop

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: