osterreich

Altes und Neues bei "Wean hean"

In musik on September 7, 2007 at 1:13 pm

Weana blean

Wien - Gestrige und heurige Klänge, bitter und süß, traditionell und schräg bietet wieder das Festival "wean hean", das den weiten Kontinent der Wiener Musik vom 22. September bis 14. Oktober mit 11 Konzerten an zehn verschiedenen Orten erschließt. Die Themenpalette schließt auch einen Abend im Zeichen Ödön von Horvaths mit Auftragskompositionen von Oskar Aichinger, politische Lieder von Franz Bilik, Bela Korenys Sicht auf "Mei Wean", eine musikalische Begegnung mit Hamburg und natürlich "Wean Jazz" als kreative Begegnung zweier musikalischer Welten ein. Die Programmgestalter Susanne Schedtler, Wolfgang Sturm und Herbert Zotti stellten am Mittwoch gemeinsam mit den Wienerlied-Granden Karl Hodina und Roland Neuwirth im Gasometer das Programm vor, das "Wean" für drei Wochen zum Klingen bringt. Hodina und Neuwirth verewigten sich mit Fuß- und Handabdrücken für den Walk of Stars im Gasometer.

Eröffnung im Museumswirtshaus

Die Finissage der "Wirtshaus"-Ausstellung im Wien Musum gerät mit der Eröffnung von "Wean hean" am 22. September, 18.30 Uhr unter dem Motto "Adabeisl" zu einem musikalischen Statement für die Wiener Musik und die "Wiener Geselligkeit". Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny eröffnet, Musik machen neben Größen der Szene von Koschelu bis Sulzer die StudentInnen der Klasse Erhard Pauer vom Konservatorium der Stadt Wien.

"Schrammeln im Schlafrock" werden am Sonntag, 23. september , 11 Uhr mit den Neuen Wiener Concert Schrammeln/Steinberg & Havlicek, abermals im Wien Museum, serviert. "Ottakrinzing" 1 am 25. September, 19.30 Uhr im "bamkraxler, 19., Kahlenberger Straße 17 u. a. mit den "Inzersdorfern unkonserviert" und Ottakrinzing 2, am 30. September, 17 Uhr in der 10er Marie, 16., Ottakringer Straße 222-224 mit Hodina, Neuwirth und Co. bieten sich als Stammtische für Wienerliedfreunde an. Mit der Vertonung von Ödön von Horvath-Texten durch Oskar Aichinger betritt das Festival literarisches Neuland: Musik von und mit Aichinger, Skrepek und Co und eine Lesung mit Johanna Wokalek, zu hören am 29. September, 19.30 im Baumgartner Casino, 15., Linzer Straße 294. "Hauptsache Bilik" ist das Motto am 2. Oktober, 19.30 Uhr in der Hauptbibliothek am Gürtel mit einer Hommage an den politischen Liedermacher und Urvater der Wiener Dialektwelle. Heinz Ditsch und ein kongeniales Ensemble sorgen für die adäquate Umsetzung. Am 4.Oktober, 19.30 Uhr präsentiert Christian Qualtinger seine neue CD im Bockkeller, am 5. Oktober Bela Koreny, wie viele Wiener "Institutionen" ein "Zuagraster", gemeinsam mit Andrea Eckert und Cornelius Obonya im Akzent "Mei Wean". Für alpine Jodler und Wiener Dudler sind am 5. Oktober um 19 Uhr im Waldmüllerzentrum wieder Trude Mally und Agnes Palmisano zuständig, eine musikalische Begegnung zweier Welten verspricht die Städtebegegnung Wien-Hamburg am 8. Oktober auf der Admiral Tegethoff, 19 Uhr, Reichsbrücke: die Hanseaten entsenden ihr Bandonionensemble, Wien ist durch das Wiener Mandolinenorchester vertreten. "Wean Jazz" beschließt am 14.Oktober, 20 Uhr im Porgy & Bess das Festival. Musiker wie Max Nagl, Paul Skrepek und Vincenz Wizlsperger sorgen für einen "Wienerlied-Kanon mit Querschlägern".

Der Eintritt zur Eröffnung sowie für die beiden Stammtischabende "Ottakrinzing" ist frei, Spenden erbeten, ansonsten gelten Eintrittspreise zwischen 15 (Vorverkauf) bis 26 Euro (Abendkasse).

Karten für die meisten Veranstaltungen gibt es u.a. in die Filialen der Bank Austria Creditanstalt. Kartenreservierungen sowie weitere Informationen beim Wiener Volksliedwerk.

o Weitere Informationen und Kartenbestellungen:
Tel.: 416 23 66
E-Mail: weanhean@wvlw.at
Internet: www.weanhean.at/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: