osterreich

Videospiel-Entwickler nervös

In games on November 5, 2007 at 4:46 pm

Electronic Arts übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgang

FIFA 08 schraubt Verkaufszahlen nach oben (Foto: electronic-arts.de )

Sowohl der internationale Marktführer Electronic Arts (EA) http://www.ea.com als auch die Studios THQ http://www.thq.com und Midway http://www.midway.com mussten im vergangenen Quartal Gewinnrückgänge hinnehmen. EA aber konnte trotz seines Nettoverlusts von rund 195 Mio. Dollar die Erwartungen der Analysten übertreffen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen noch ein Plus von 22 Mio. Dollar erzielt – allerdings gehen die aktuellen Verluste in erster Linie auf Sonderposten zurück.

Im Vergleich zum Vorjahr schrumpfte der Nettoumsatz von EA um rund 18 Prozent auf 640 Mio. Dollar. Aufgrund der guten Verkaufszahlen der Titel Madden und FIFA wäre das Unternehmen ohne Sonderposten und sonstige Abzüge auf ein Umsatzplus von 19 Prozent gekommen. Der Nettogewinn läge bei 27 Cent pro Aktie, während die Analysten nur von 20 Cent ausgegangen waren. „Madden NFL 08“ alleine verkaufte sich im abgelaufenen Quartal rund 4,5 Mio. Mal weltweit. Aber auch „FIFA 08“ und „MySims“ zählten in den vergangenen Monaten zu den absoluten Bestsellern.

videospiele.oan.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: