osterreich

200 Millionen Dollar für den Kampf gegen Kinderlähmung

In Gesundheit on Dezember 3, 2007 at 4:43 pm
Gates Foundation spendet

Die weltweite Kampagne zur Bekämpfung der Kinderlähmung hat von der Bill and Melinda Gates Foundation http://www.gatesfoundation.org und von Rotary International http://www.rotary.org eine Spende in der Höhe von 200 Millionen Dollar erhalten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) http://www.who.int fordert derzeit zu mehr Spenden auf, um die Krankheit endgültig besiegen zu können. In den vergangenen 20 Jahren haben Impfprogramme die Anzahl neuer Erkrankungen drastisch sinken lassen. In Nigeria, Pakistan, Indien und Afghanistan tritt die Kinderlähmung noch immer epidemisch auf. In den späten achtziger Jahren wurden jährlich rund 360.000 Kinder durch die Folgen der Krankheit gelähmt. Derzeit sind rund 700 Kinder jährlich betroffen. Alle Versuche, die Kinderlähmung endgültig zu besiegen, sind bisher jedoch gescheitert.

In diesem Jahr hat die WHO bereits eine Kampagne gestartet und von der westlichen Welt ein größeres Engagement eingefordert. In den Ländern, in denen die Kinderlähmung noch immer epidemisch ist, haben die Impfprogramme mit einer ganzen Reihe von Schwierigkeiten zu kämpfen.

Die am meisten betroffenen Gemeinden verfügen eher über eine schlechte Gesundheitsversorgung. So sind betroffene Kinder oftmals nur schwer zu erreichen und mit den erforderlichen Medikamenten zu versorgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: