osterreich

Blu-ray-Siegeszug: "Toshiba von Warner-Entscheidung geschockt"

In osterreich on Januar 7, 2008 at 6:05 pm

HD-DVD-Verfechter sagt alle Pressekonferenzen auf CES ab

Blu-ray setzt sich gegen HD-DVD langsam durch (Foto: pixelio.de)

Der DVD-Nachfolgeformate-Krieg scheint sich zugunsten der Blu-ray-Disk zu entscheiden. Nachdem Warner Bros. Entertainment http://www.warner.com bekannt gegeben hat, ab Juni 2008 ausschließlich auf Blu-ray zu setzten, kündigte nun auch New Line Cinema an, den Kassenschlager "Der Herr der Ringe" künftig auf Blu-ray herausbringen zu wollen. Nach der überraschenden und laut Brancheninsidern weitreichenden Entscheidung Warners bleiben im HD-DVD-Lager nur noch bedeutende Hollywood-Marktplayer wie Paramount und Universal als Unterstützer übrig. Zudem gerät HD-DVD durch Speicherplatzdefizite und immer günstiger werdende Blu-ray-Player unter 300 Euro verstärkt unter Zugzwang. Unterdessen gibt sich HD-DVD-Verfechter Toshiba http://www.toshiba.com nach wie vor kämpferisch und spricht von einer noch längst nicht endgültig entschiedenen Marktsituation.

"Die Entscheidung Warners als eines der größten Filmstudios, künftig ausschließlich auf Blu-ray zu setzen, ist psychologisch maßgebend. Zudem hat Blu-ray als Multimedia-Format für die Filmindustrie absatz- wie speicherplatzbezogen die Nase vorn. In dieser Hinsicht weist die HD-DVD einen Nachteil auf, wobei Toshiba von der Entscheidung Warners sichtlich geschockt zu sein scheint", sagt Bernhard Krause, Sprecher des deutschen Herstellers von CD- und DVD-Produktionsanlagen, Singulus Technologies http://www.singulus.de , im pressetext-Interview. Laut dem Insider hänge der endgültige Siegeszug der Blu-ray-Disk auch von der Positionierung wichtiger Großkonzerne wie Apple oder Microsoft ab. Der iPhone-Hersteller gab bereits zu Jahresbeginn bekannt, künftige Rechner mit Blu-ray-Laufwerken ausstatten zu wollen. Dieser Schritt scheint naheliegend, da Konzernchef Steve Jobs nicht nur über Kontakte zu Sony verfügt, sondern auch im Blu-ray-Konsortium sitzt.

"Man hat uns schon einmal für tot erklärt", sagte hingegen Jodi Sally, bei Toshiba USA für die Vermarktung von digitalen Audio- und Videogeräten zuständig, im Rahmen der Eröffnung der International Consumer Electronics Show 2008 http://www.cesweb.org . Obwohl Warner beide Nachfolgeformate unterstützt hat, verkaufen sich die blauen Scheiben mit prominenter Vertretung durch Sony http://www.sony.com besser. HD-DVD-Kritiker weisen immer wieder auf den Umstand hin, dass mit Sonys Spielekonsole Playstation 3 ein Blu-ray-Player ganz nebenbei in viele Haushalte eingezogen ist. Obwohl Sally argumentiert, dass HD-DVD-Player bis zum 22. Dezember 2007 rund 49,3 Prozent des Marktes für hochauflösende Scheiben ausmachen, verschieben sich die prozentualen Marktanteile beim Miteinrechnen der Playstation 3 deutlich zugunsten von Blu-ray.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: