osterreich

Stift Klosterneuburg und Wiener Städtische präsentieren Robert Hammerstiels sakrales Werk

In Kunst, Versicherung on Februar 21, 2008 at 4:58 pm

Prof. Robert Hammerstiel ist spätestens seit der Verwandlung des Ringturms in den 'Turm des Lebens' allen Wienern ein Begriff. Nun zeigt er - in einer Jubiläumsausstellung anlässlich seines 75. Geburtstages - im Stift Klosterneuburg Gemälde und Grafiken aus seinem sakralen Werk. Die Ausstellung erfolgt in Partnerschaft mit der Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group im Rahmen der Aktion "STIFTetKUNST", die die 900-jährige Tradition der Kontaktpflege des Stiftes mit Künstlerinnen und Künstlern zeitgemäß fortführt.

Seine oft radikal reduzierten, in großflächigen Farben leuchtenden Bilder waren in Ausstellungen und Museen zwischen Wien, Berlin, Kairo und den USA zu sehen, in Wien zuletzt im Leopold Museum und im Künstlerhaus. Zu seinen bekanntesten Zyklen zählen dabei die Impressionen aus New York und seine Hommage an die Künstler-Vorbilder, die beeindruckend Hammerstiels Fähigkeit zeigen, fremde Formensprachen in den eigenen Stil zu integrieren.

Immer wieder stehen auch seine Werke mit religiösem Inhalt im Zentrum des Interesses: Sie sind besonders stark geprägt von den Erfahrungen seiner persönlichen Geschichte, von der Vertreibung aus seiner Heimatstadt Werschetz/Vrsac im Banat, vom Leid des Internierungslagers und dem Finden einer Identität in seiner neuen niederösterreichischen Heimat. Seine zeitlos religiösen Themen sind oft schockierend in der Farbigkeit, oft - zum Überdenken - provozierend und bisweilen auch verstörend, denn immer wieder aktualisiert er seine umfangreichen Kenntnisse der Bibel in die Welt, die seine Generation erleben musste und die uns umgibt.

Die besondere Beziehung der Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group zu Prof. Robert Hammerstiel zeigte sich nicht zuletzt im vergangenen Jahr, als der Ringturm im ersten Wiener Gemeindebezirk nach vier Motiven des Künstlers in den "Turm des Lebens" verwandelt und verhüllt wurde. Beschrieben wurden die vier Abschnitte des Lebens: Kindheit, Jugend, Familie und Alter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: