osterreich

Rockfestival in Mayrhofen – Die Kletterer kommen

In osterreich on Juli 18, 2008 at 9:32 am

Die Eventserie des Petzl Roc Trip macht
Station im Zillertal. Vom 23. – 27. Juli 2008 werden einige der
bekanntesten und besten Kletterer nach Mayrhofen kommen und ihr
Basislager aufschlagen. Neben verschiedenen Events und Wettkämpfen
direkt an den Felsen gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit
Filmfestival, Vorträgen, Fotowettbewerb, Konzerten, Partys und
Austellungsgelände. Hier trifft sich die Szene, hier lässt sich
trefflich fachsimpeln, hier können auch Hobby-Kletterer mit den Stars
der Felsen eine gute Zeit verbringen.

Petzl sucht sich für seine hochkarätige Eventserie die besten
Spots aus, welche dieser Planet für Kletterer zu bieten hat. Der
Petzl Roc Trip machte bisher Station in Red River Gorge (USA), Gorges
du Tarn (Frankreich), Kalymnos (Griechenland) und Squamish (Kanada).
Jetzt folgt Mayrhofen im Zillertal. Die Gründe, warum die Wahl auf
Mayrhofen als ersten Austragungsort in den Zentralalpen fiel, sind
aus Gneis und Granit: In den Seitentälern rund um die
Bergsteigermetropole sind Kletterfelsen der Extraklasse verteilt.

Traumhafte Felsen, magische Orte

Das bekannteste Klettergebiet der Region mit dem schönen Namen
»Ewige Jagdgründe« zieht Sommer für Sommer zahllose Kletterer aus
aller Welt an. Der Fels ist fantastisch zum Klettern, doch das
einzigartige an diesem und den anderen Gebieten rund um Mayrhofen ist
seine Lage in der wildromantischen Landschaft: Bergbäche fließen
tosend durch das Tal, auf saftigen Wiesen weiden die Kühe und steile
Talflanken umrahmen die gesamte Szenerie. Die Felsen bieten gut
gesicherte Routen in jedem Schwierigkeitsgrad und die kleineren
Blöcke locken die Boulderer an. Bouldern ist eine besondere Spielart
des Kletterns, hier wird an Blöcken in Absprunghöhe ohne
Seilsicherung geklettert. Ein perfekter Sport für alle, vom Kind bis
zum Leistungssportler. Auf engstem Raum ist hier vom höchsten
Schwierigkeitsgrad bis zum Fels für »Anfänger-Kraxel-Gaudi« alles zu
finden. Doch für leichte Routen reisen die rund 1.000 Kletterer des
Petzl Roc Trip sicher nicht an. Hier geht es um einen bedeutenden
Wettkampf und darum seine eigenen Grenzen auszuloten. Einer der
Höhepunkte ist der Ultimate Spot Contest. Hierbei handelt es sich um
eine noch ungekletterte Route. Diese ist extrem schwer. Wie schwer
wird sich erst zeigen, wenn einer der Profis es geschafft hat, sie zu
bewältigen.

Ein Zusammentreffen der Kletterszene in Mayrhofen

Die Stimmung dieses Events wird traditionell entspannt und
ausgelassen sein. Der Petzl Roc Trip versteht sich eher als eine Art
globales »Come together« der Kletterszene, denn als reine
Leistungsschau.

Bei einer »Freeclimbing Rally« warten auf die Teilnehmer des
Wettkampfs verschiedene Routen, die in den unterschliedlichen
Klettergebieten der Region verteilt sind. Alle Zuschauer bekommen so
auch einen guten Eindruck über die Vielfältigkeit und die fast
endlosen Möglichkeiten der Klettergebiete. Dabei wird klar, dass es
auch für Hobby-Sportler jede Menge zu tun gibt. Eben erst wurde mit
dem Klettergebiet »Maruschka's Gartl« ein neuer Klettergarten
eingerichtet, der sich mit seinen leichteren Routen ganz besonders
für Einsteiger und Genusskletterer eignet.

Kletterstars wie Arnaud Petit, Liv Sansoz und wahre Legenden wie
die Amerikanerin Lynn Hill werden während des Petzl Roc Trips im
Zillertal Klettergeschichte schreiben. Jeder Besucher, der einmal zum
Klettern nach Mayrhofen und in die umliegenden Seitentäler kommt,
profitiert von perfekten Routen, an traumhaftem Fels in
atemberaubender Umgebung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: