osterreich

Archive for the ‘tirol’ Category

Motorradurlaub

In Europa, Hotel, kärnten, osterreich, Region, Reisen, tirol, Tourismus, Urlaub, vorarlberg on Februar 2, 2010 at 12:49 am

Dann wollen wir mal den Sommerurlaub planen.

Ab mit dem Motorrad durch die Mitte.
Vorher muss ein Routenplaner her! Der Routenplaner beinhaltet verschiedene Geschwindigkeitsprofile für Motorradfahrer, einen Rundtour-Assistent und den Online-Abruf von Wetterinformationen. Reizvolle Strecken, Höhendaten und traumhafte Pass-Straßen,13.000 Bikerinfos, Daten und Adressen zu Motorrad-Treffs, motorradfreundlichen Hotels.

oki toki, Österreich und Südeuropa!

ghandy

Nach

Advertisements

Vielfältig und bunt zeigt sich der "Kaiserherbst" im Ferienland Kufstein

In tirol, Tourismus on August 7, 2008 at 9:45 am

Rauschende Almabtriebsfeste, eine unglaubliche
Vielfalt des Outdoor-Angebots und ein abwechslungsreiches
Kinderprogramm machen die Festungsstadt Kufstein und ihre umliegenden
charmanten Gemeinden zu einem Urlaubsdomizil der Extraklasse.

All jene, die dem Ferienland Kufstein in Tirol im Spätsommer und
Herbst einen Besuch abstatten, kommen in den Genuss der unzähligen
Almabtriebsfeste, die sowohl in Ebbs und Niederndorf (13. Sept.), im
Thierseetal (20. und 27. Sept.) als auch in der Festungsstadt
Kufstein (20. Sept.) stattfinden.
Darüber hinaus erwartet die Gäste am Samstag, den 4. Oktober 08, der
jährlich stattfindende Herbstmarkt in der Festungsstadt.
Herbstprodukte vom Bauernhof, traditionelle Tiroler Handwerkskunst
und spezielle Schmankerln stimmen auf den „Kaiserherbst“ ein.
Das Thierseetal steht am 26. Oktober 08 im Zeichen des
Leonhardirittes. Im Anschluss an den eindrucksvollen Festumzug findet
die Leonhardifeier mit Musik und bester Verpflegung statt.

KultUrlaub für Wanderer

Entspannte Familienwanderungen entlang klarer Bergseen sowie
anspruchsvolle Gipfel- und Klettertouren sorgen für uneingeschränkte
Wanderlust. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die
Themenwanderungen. So kann man sich beispielsweise in Bad Häring auf
die Spuren der Knappen und des Bergbaus begeben.
Schon zum Kult avanciert sind die „Wander-Erlebnis-Wochen“ inkl. 7
Nächtigungen und geführten Wanderungen ab Euro 255.- in einem
***Hotel mit HP pro Person im Doppelzimmer. Termine in diesem
„Kaiserherbst“: 06. bis 27. September und 13. bis 26. Oktober 2008.

Das Ferienland Kufstein ist immer eine Reise wert

Das wissen vor allem auch die jungen Gäste, denn das
Kinderprogramm hat es in sich. Vom 29. September bis 24. Oktober 08
sorgt ein professionelles Betreuungsteam für spannende Aktivitäten.
Unter anderem wird auf Schatzsuche gegangen, die Waldwichtel werden
besucht oder man schaut im Indianerdorf vorbei. Natürlich ist die
Teilnahme für Ferienland-Gästekinder kostenlos. Bleibt zu hoffen,
dass noch Zeit ist, die vielen Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Wohnraum: Was sich Familien in Österreich wünschen

In Immobilien, tirol on Juli 18, 2008 at 9:08 am

Wenn die Familie größer wird, steht häufig der Umzug
in ein neues Heim an. Worauf Immobiliensuchende beim Wohnraum für die
wachsende Familie besonderen Wert legen, hat Immobilien.NET,
Österreichs größte Immobilienplattform, in einer aktuellen Umfrage
herausgefunden.

Mehrheit plant Familiendomizil vorausschauend

Genügend Wohnraum, eigene Kinderzimmer oder kindergerechte Räume
sollten rechtzeitig geplant werden. Das sieht auch die Mehrheit der
Immobiliensuchenden so. 37 Prozent suchen bereits einige Jahre vor
dem geplanten Familienzuwachs nach geeignetem Wohnraum, rund 30
Prozent suchen ein Jahr im Voraus. Nur ein Drittel der Befragten
sucht erst kurz vor bzw. nach der Geburt der Kinder nach Wohnraum.

Größter Wunsch: Haus mit Garten und genügend Raum für Kinder

Das beliebteste Familiendomizil ist das Haus im Eigentum. Mehr als
die Hälfte der Befragten wünschen sich diese Wohnform für sich und
ihre Kinder. 24 Prozent wollen für die Familie eine Eigentumswohnung
anschaffen, 15 Prozent suchen nach einer Mietwohnung.

56 Prozent der Immobiliensuchenden wünschen sich einen eigenen
Garten für sich und ihre Familie. Ebenfalls stark gefragt sind
Terrasse oder Balkon.

Großen Wert legen 81 Prozent der Befragten auch darauf, dass jedes
Kind ein eigenes Zimmer hat. Nur 18 Prozent suchen nach Wohnraum, wo
bis zu zwei Kinder ein Zimmer teilen können. Die Mehrheit (69
Prozent) sieht die ideale Wohnfläche eines Kinderzimmers zwischen
zehn und 14 Quadratmetern. Ebenfalls interessant: Knapp die Hälfte
der Befragten mit Kinderwunsch plant bei der Wohnraumsuche zwei
Zimmer für Kinder mit ein.

Nähe zu Schule und Kindergarten sehr wichtig

Rund 80 Prozent suchen ihr Familiendomizil in der Nähe einer Stadt
oder in der Stadt. Nur 23 Prozent möchten mit ihrer Familie am Land
leben. Bei der Wahl der Lage spielt gute Infrastruktur sowie
Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten eine wichtige Rolle. Die Nähe zu
einem Kindergarten bzw. zu einer Schule erachten mehr als 40 Prozent
als sehr wichtig. 62 Prozent halten eine gute öffentliche Anbindung
für sehr wichtig. Ebenfalls interessant: Rund zwei Drittel wünschen
sich ausreichend Grünflächen in der Nähe des Familiendomizils, die
Nähe zu Spielplätzen ist für 43 Prozent wichtig und für 32 Prozent
sehr wichtig. Was die Ausstattung betrifft ist den
Immobiliensuchenden ein Abstellplatz für Kinderwagen und Fahrräder
ebenfalls wichtig. Weniger wichtig ist dagegen das Vorhandensein
eines Hobbyraums. Es zeigt sich, dass Wohnraumsuchende mit
Kinderwunsch besonders großen Wert auf Umfeld und Ausstattung des
neuen Heims legen.

Antike am Schlossberg – Schlossbergspiele Rattenberg starten am 27.Juni 08 mit griechischer Komödie in die Theatersaison – BILD

In tirol on Juni 19, 2008 at 8:47 am

Rattenberg - Die 40 Laiendarsteller der Rattenberger Schlossbergspiele fiebern bereits auf die Premiere am 27. Juni hin. Bis Anfang August zeigen sie in 23 Aufführungen die griechische Antikriegskomödie "Lysistrata oder Der Liebeskrieg" auf Rattenbergs neu erbauter Akropolis.

Die große Freilichtbühne über der mittelalterlichen Stadt Rattenberg wird heuer zum Austragungsort einer ganz besonderen Inszenierung des Klassikers Lysistrata. Regisseur und Autor Manfred Schild führt das antike Stück in die Postmoderne und zeigt in heiterem Comicstil die heute immer noch aktuellen Differenzen zwischen Mann und Frau auf.

Frieden durch Liebesentzug

Die Handlung ist schnell erzählt. Im Jahre 411 vor Christus befinden sich die beiden Städte Athen und Sparta im Krieg. Um dem sinnlosen Kampf ein Ende zu setzen, verschanzt sich Lysistrata mit den Athenerinnen und Spartanerinnen auf der Akropolis. Ihre einzige Waffe, scheint der Liebesentzug. Als der Leidensdruck der Männer angesichts der sexuellen Verweigerung zu stark wird, entscheiden sie sich notgedrungen für den Frieden. Die Antikriegskomödie verbindet kühne Sexualgroteske und pazifistische Utopie zu einem heiteren Stück: der Liebeskrieg auf dem Schlachtfeld zwischen Küchenherd und Kuschelbettchen.

Bayerischer Dialekt trifft vornehme Antike

"Testosteronis", "Psychopathos" und Co lauten die Namen der Darsteller, die viel von den Charakteren der Figuren erahnen lassen. Die Komödie hält einige Überraschungen parat: neben pointierten Sprüchen treten die Heere der Spartaner in bayerischer Mundart gegen ihre Athener Gegenspieler an. Dazu schickte Obfrau Claudia Lugger einen Teil der Darsteller zum Sprachkurs "Bayerisch für Anfänger".

Rattenbergs Akropolis

Säulen, Aquädukte und griechische Büsten: die Kulisse im Stil der Antike baute der Bau- und Zimmermeister Erich Eberharter aus Kaltenbach. Premiere ist am 27. Juni. Gespielt wird dann bis Anfang August.

Theater am Schlossberg

Seit 1954 wird jedes Jahr im Sommer auf der Ruine im mittelalterlichen Städtchen Rattenberg Theater gespielt. Hier ist der Volksschauspielverein Schlossbergspiele Rattenberg beheimatet, der auf eine lange Theatertradition zurückblicken kann: so werden alle Kostüme und Theaterrequisiten in Eigenregie hergestellt und viele freiwillige Helfer tragen jedes Jahr aufs Neue zum Gelingen der aufwändigen Theaterproduktionen bei. Der Spielplan reicht von Shakespeare über Schönherr, Kranewitter, Orff, Turrini, Dürrenmatt und Horvàth bis zu Felix Mitterer, der auf der Freilichtbühne seine "Hutterer" uraufgeführt hat und im Jahr 2009 ein weiteres historisches Stück, den "Speckbacher", entstehen lässt.

Termine Premiere 27.Juni 2008 um 21 Uhr (Ersatzpremiere Samstag 28.Juni 2008)

Weitere Termine:
So 29. Juni 2008 (geschlossene Aufführung)
Mo 30. Juni 2008
Di 01. Juli 2008
Mi 02. Juli 2008

Sa 05. Juli 2008
So 06. Juli 2008
Mo 07. Juli 2008
Di 08. Juli 2008

Fr 11. Juli 2008
Sa 12. Juli 2008
So 13. Juli 2008
Mo 14. Juli 2008

Di 22. Juli 2008
Mi 23. Juli 2008
Do 24. Juli 2008
Fr 25. Juli 2008
Di 29. Juli 2008
Mi 30. Juli 2008

Di 05. August 2008
Mi 06. August 2008
Do 07. August 2008
Fr 08. August 2008 Derniere

(Sa 09. August 2008 Ersatz-Derniere)

Kartenreservierung:
Bühnentelefon Tel. 05337/ 64 818 (Auskunft bei unsicherer Witterung ab 18 Uhr) Gutscheine erhältlich beim
TVB Alpbachtal Seenland in Rattenberg.
http://www.schlossbergspiele-rattenberg.at/

Kärnten-Tirol:Eine Radwegbrücke mit großer Symbolkraft

In kärnten, tirol on Juni 9, 2008 at 9:31 am

Feierliche Eröffnung der Radwegbrücke, die Kärnten und Osttirol verbindet
Klagenfurt - Das gemeinsame Brückenprojekt der Länder Kärnten und Tirol, die wunderschöne Bogenbrücke mit gewelltem Dach am Drauradweg R1, die zugleich Kärnten und Osttirol verbindet, wurde feierlich eröffnet.

Landeshauptmann Jörg Haider, der Tiroler Landeshauptmann Herwig van Staa, Verkehrsreferent LHStv. Gerhard Dörfler und die ehemalige Lienzer Bürgermeisterin und Nationalratsabgeordnete Helga Machné sind gekommen, um die Eröffnung vorzunehmen. In den Ansprachen wurde die Brücke mit ihren 50 Metern Spannweite über die Drau als Symbol der Verbundenheit und Freundschaft zwischen Kärnten und Osttirol und als einmaliger Werbeträger des R1 Drauradweges hervorgehoben.

Die Landeshauptleute wiesen auf die gute Nachbarschaft und auch auf ihre persönliche Verbundenheit hin. Haider betonte, dass es vieler Diskussionen und langer Arbeit bedurft hatte, um die Brücke zu realisieren. Er erhielt als Geschenk einen besonderen gestickten Trachtengürtel mit Tiroler Adler vom Tiroler Landeshauptmann überreicht. Damit gebe es für Haider stets freien Eintritt nach Tirol, meinte van Staa mit launigen Worten. Kärntens Landeshauptmann sei jederzeit herzlich in Tirol willkommen, so van Staa. Haider und van Staa erinnerten auch an gemeinsame Initiativen im Rahmen der Landeshauptleutekonferenz.
Die Brücke sei ein wichtiges Mosaikstück auf dem europäischen Drauradweg.

Austria WordPress

Der größte Natur-Spielplatz der Alpen eröffnet den Sommer ´08

In tirol, Tourismus on Mai 14, 2008 at 12:34 pm

Einzigartige Premieren und tolle Feste in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental in Tirol

Filzalmsee Hochbrixen Ellmi´s Zauberwelt Ellmau Hohe Salve Hopfgarten KaiserWelt Scheffau Hexenwasser Hochsöll Alpinolino Westendorf

Die eindrucksvollste Art die Schönheit der Tiroler Berge zu entdecken, bietet die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental mit ihren sechs Erlebniswelten - dem größten Natur-Spielplatz der Alpen. Spannende Entdeckungen lassen Amateurforscher und Hobbyabenteurer spielerisch die Naturgeheimnisse der Alpen auf faszinierende Art lüften und die Herzen höher schlagen. Oben, auf über 1.500 Metern, warten in klarer Höhenluft Hexenwasser, Zauberwelten, Spiel- und Erkundungsparks genauso wie glitzernde Seen und urige Almhütten. Panoramawege mit fantastischen Rundblicken auf mehr als 70 Berggipfeln - Kaisergebirge, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, Loferer- und Leoganger Steinberge - sind wie geschaffen für Erlebniswanderungen mit ständig neuen Überraschungen.

Premieren und Feste zum Saisonbeginn begeistern alle Besucher. So zeigt z.B. das Hexenwasser in Söll, wie Wasser von unten nach oben fließen kann!

Termine, die man nicht versäumen sollte:
18.05. Hexenzauberei im Hexenwasser, Hochsöll
25.05. Eröffnung Sommerbahnen, Ellmau
08.06. Hexenwasserfest, Hochsöll
21.06. Sonnwendfeuer, Ellmau, Scheffau, Söll
22.06. "Gemma Ellmi schau´n", Ellmau
24.06. Das Fest zum Hl. Johannes auf der Hohen Salve mit
Gipfelmesse, Hopfgarten und Söll


Auf informative und unterhaltsame Weise gelingt in den 6 Erlebniswelten der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental der Einblick in die geheimnisvolle Welt der Natur. Aktives Miteinander an den vielen erlebnisreichen Stationen führt zu kreativen, unvergesslichen Bergerlebnissen für Groß und Klein. Die Bergbahnen der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental erschließen diese unvergleichlichen Erlebniswelten. Komfortabel geht es schnell hinauf in die Berge und dann heißt es entdecken, genießen und sich einfach rundum wohl fühlen. Und wenn die Kleinen in den Spielparks am Ende der Erlebniswege noch ihre letzte Energie verbrauchen, genießen die Großen die Nachmittage auf den Sonnenterrassen der Bergrestaurants bei herrlichen Panoramablicken Austria WordPress.

A-ROSA Kitzbühel erhält den SPA Diamond 2008

In Gastronomie, Hotel, tirol, Tourismus on Mai 5, 2008 at 2:55 pm
Feierliche Preisverleihung am 03. Mai in Kitzbühel

Kitzbühel – Das Grand SPA Resort A-ROSA Kitzbühel hat den SPA Diamond 2008 als bestes SPA Resort erhalten. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 03. Mai 2008 in Kitzbühel vergeben. Der Preis des Busche Verlages bewertet die Kategorien Hotel (Spa-Faktoren), Entspannung, Schönheit, Bewegung, Medizin, Ernährung und Energie. Im A-ROSA Kitzbühel überzeugte vor allem die A-ROSA Philosophie mit dem ganzheitlichen Konzept für SPA, Golf & Sport, Fitness, Ernährung und Gesundheitsreisen.

Bereits vor drei Jahren wurden das Sport & SPA Resort A-ROSA Scharmützelsee ebenfalls mit dem begehrten Preis ausgezeichnet. Dies ist ein schönes Kompliment für das Konzept von A-ROSA als Qualitätsauszeichnung von neutraler Seite.

Die Busche Verlagsgesellschaft, bekannt auch durch die Hotel- und Gastronomieführer Schlummer- und Schlemmeratlas, zeichnete zum siebten Mal das beste „SPA-Resort des Jahres“ aus. Rund 850 getestete Hotels werden im „Spa Guide wellness & beauty 2008/2009“ vorgestellt, der ab sofort im Buchhandel erhältlich ist.

A-ROSA steht für exklusiven Urlaub, zeitgemäßes Lebensgefühl und ganzheitliches Wohlbefinden – und Gesundheit mit Spaß. Das Grand SPA Resort A-ROSA Kitzbühel wurde jüngst vom „Großen Restaurant & Hotelguide“ von Bertelsmann zum besten Hotel 2008 in Österreich gekürt. Die Anlage im Stil eines alten Tiroler Schlosses in einmaliger Lage oberhalb von Kitzbühel ist umgeben vom traditionsreichsten Golfclub Österreichs. Der 9-Loch Kurzplatz Kaps wurde zum schönsten Golfplatz in Österreich gewählt.

Tirolerer zu Fritz Dinkhauser

In Politik, tirol on April 9, 2008 at 2:06 pm

49 Prozent der Tiroler wollen, dass Fritz Dinkhauser weiter Präsident der Tiroler AK bleibt!
Im Auftrag der Tiroler Woche befragte das Innsbrucker Institut für Marktforschung und Datenanalysen (IMAD) Ende März 508 Tiroler über den Tiroler Arbeiterkammer-Präsidenten Fritz Dinkhauser.

29,3 % der Tiroler geben an, dass Dinkhauser bei der Landtagswahl im Juni mit einer eigenen Liste antreten soll.

18,3 % vertreten die Meinung, dass er besser mit der ÖVP zusammenarbeiten und nicht mit einer eigenen Liste antreten soll.

49 % der Tiroler Bevölkerung sagen, dass sich Dinkhauser aus der Landespolitik heraushalten und Kammerpräsident bleiben soll.

Dinkhauser greift im Tiroler Woche Interview die Tiroler Volkspartei und die SPÖ an. Angesprochen auf den vorgezogenen Wahltermin im Juni, erklärt Dinkhauser: "Die ÖVP und die Sozialdemokraten wollen mich verhindern. Es ist der Versuch mich demokratisch hinzurichten, aber dies wird nicht funktionieren, denn ich mache die Ochsentour um die notwendigen Unterstützungserklärungen zu erhalten."

Das vorliegende Umfrageergebnis interpretiert Dinkhauser positiv: "Wenn man das Ergebnis zusammenzählt, dann heißt das, dieser Mann ist in Ordnung. 80 Prozent geben mir eine Bestätigung in meiner Arbeit. Das ist eine Sensation." Gefragt nach seinen Wahlkampfmethoden, meint Dinkhauser im Tiroler Woche-Interview: "Diese bisherigen Wahlkampfmethoden mit Kugelschreibern, teuren Plakatkampagnen geht an den Bürgern vorbei. Ich garantiere, dass die Tiroler 'Dinkhauser pur' im Wahlkampf erleben werden."

SkyEuropa reduziert Flüge Innsbruck – Wien

In tirol, Tourismus, Wien on März 4, 2008 at 1:03 pm

Ende der Saison, Reduzierung der Flüge. Die Billig-Fluglinie SkyEurope wird mit Einführung des Sommerflugplans nach Ostern nur noch zwei Mal pro Tag von Innsbruck nach Wien fliegen. Im Winter flog Sky-Europe drei Mal pro Tag.

SkyEurope-Vorstand Steven Greenway: „Im Winter ist in Tirol Hochsaison. Dann wird das Passagieraufkommen weniger und das zerstört die Profitabilität.“Bis Ende Februar flog die Billig-Airline auf der Strecke Innsbruck-Wien seit Oktober insgesamt 65.000 Passagiere. Greenway: „Im November und Dezember ist die Belegung gut gewesen“.
Etwas schwieriger war es laut dem Vorstand Anfang Jänner und Februar.

DER FEINSCHMECKER: Die besten Adressen in Südtirol

In Gastronomie, Gourmet, tirol, Tourismus on Februar 13, 2008 at 1:57 pm

DER FEINSCHMECKER, Deutschlands führende Gourmet-Zeitschrift, veröffentlicht in seiner März-Ausgabe, die seit 13. Februar 2008 im Handel ist, eine Broschüre mit 300 Adressen in Südtirol. Die reizvolle Alpenregion ist dank ihres hohen Genussfaktors eins der begehrtesten Reiseziele Europas: Wandern im Sommer, Skifahren im Winter, gastfreundliche Hotels, Spezialitäten von Knödel bis Schlutzkrapfen und wunderbare Weine. 300 Adressen hat DER FEINSCHMECKER getestet, beschrieben und bewertet: Hotels, Restaurants, Weingüter und kulinarisches Shopping. Südtirols Hotellerie besitzt internationalen Standard, vom gemütlichen Gasthof mit Blick auf die Berge, über das Wellnesshotel mit imposantem Spa bis zum Designhaus in Bozen. Nahezu alle Hotels sind seit Generationen in Privatbesitz, umso beeindruckender, wie die Familien ihre Wohlfühl-Häuser mit viel Engagement und vielen Millionen Euro ständig verschönern. Auch die Gastronomie steigert sich beständig, Südtirols Köche verfeinern ihre heimischen und saisonalen Rezepte in Gasthäusern wie Top-Restaurants, und der mediterran-italienische Einfluss tut der Alpen-Küche offenbar gut. Aufbruchstimmung herrscht schon seit Jahren bei Südtirols Winzern, zur Spitze zählen nicht nur Gewürztraminer und der Rote Lagrein Dunkel. Beste Qualität beweisen auch Produkte wie Äpfel, Almtierfleisch, Brot - und Bioware ist gefragt wie nie. Gekauft werden sie weniger in Supermärkten, sondern meist in kleinen Läden, auf Märkten und in Feinkostgeschäften. Am Ende der Broschüre mit den 300 Adressen finden die Leser eine große Übersichtskarte mit Index für die schnelle Suche der Orte.